EMail Drucken

Online-Kompaktseminar

"Aktuelle BFH-Rechtsprechung und Steueränderungen 2021"

 

Dienstag, den 8. Dezember 2020
16:00 - ca. 17:00 Uhr

 

Das Jahr 2020 hat aufgrund von COVID-19 viele Änderungen im Steuerrecht gebracht, die man zu Beginn des Jahres noch nicht absehen konnte. Allein die bis zum Jahresende befristete Umsatzsteuersenkung verlangt den Unternehmen einiges ab.

Aber auch zum Jahreswechsel wird es wieder einige Änderungen geben, die sowohl das Einkommensteuer- als auch das Körperschaftsteuer-, das Umsatzsteuer- und das Erbschaftsteuerrecht betreffen. Außerdem hat es auch in diesem Jahr Entscheidungen des Bundesfinanzhofs gegeben, die Unternehmer kennen sollten.

Daher laden wir Sie auch in diesem Jahr ein zu unserem Seminar
"Aktuelle BFH-Rechtsprechung und Steueränderungen 2021"
am Dienstag, 8. Dezember 2020, 16.00 bis ca. 17.00 Uhr.

In diesem Jahr findet die Veranstaltung als Online-Seminar statt.

Die Referenten Klaus Walter und Matthias Todesco sind Partner in der Kanzlei TW Todesco-Walter in Ratingen. Klaus Walter ist Diplom-Betriebswirt und Steuerberater, die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen auf den Gebieten der Unternehmensnachfolge (einschließlich der Beurteilung erbschaftsteuerlicher Auswirkungen) sowie der Steuerplanung. Matthias Todesco ist Rechtsanwalt und Steuerberater, der Schwerpunkt seiner Tätigkeiten liegt im internationalen Steuerrecht sowie in der Beratung im Gesellschaftsrecht für kleine und mittelständische Unternehmen.

Alle angemeldeten Teilnehmer/innen erhalten von uns rechtzeitig vor der Sitzung die für die Teilnahme erforderlichen Informationen und Zugangsdaten per E-Mail.

Bitte melden Sie sich oder Ihre/n interessierte/n Mitarbeiter/in ausschließlich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. möglichst bis zum 27. November 2020 an.

Veranstaltung 

Termin:
Dienstag, 08.12.2020 - 08.12.2020, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr
Reihe:
Workshop/Seminar
Titel:
Webinar "Aktuelle Änderungen im Steuerrecht" am 8.12.2020