NACHRICHTENAktuelles

Arbeitskreis Schule/Wirtschaft erkundet DHL Express in Breitscheid

 

Er ließ es sich nicht nehmen, die Mitglieder des UVR-Arbeitskreises Schule/Wirtschaft selbst zu informieren und durch den Betrieb zu führen: Markus Detert, Stationsleiter von DHL Express in Ratingen-Breitscheid, präsentierte den Lehrern der weiterführenden Schulen in Ratingen das Unternehmen am 17. September 2015. Außerdem führte er die Mitglieder des Arbeitskreises durch die Verteilanlage und erläuterte im Einzelnen den Weg der Sendungen von der Einlieferung bis zum Endkunden. Das Unternehmen DHL Express Global ist in rund 220 Ländern auf der ganzen Welt tätig und verfügt über mehr als 250 Flugzeuge. Allein in Breitscheid gehen jährlich rund 4 Millionen Sendungen ein und aus.

ak sw dhl

Mitglieder des Arbeitskreises Schule/Wirtschaft, Markus Detert (hinten)

 

Stressmanagement und Burnout-Prävention - UVR-Abendtreffen am 3. September 2015

 

Stress und Burnout sind in aller Munde - was wirklich dahinter steckt und wie der Arbeitgeber es erkennen kann, erläuterte beim UVR-Abendtreffen am 3. September 2015 Frau Dr. Dagmar Siebecke. Die promovierte Diplom-Psychologin und Arbeitswissenschaftlerin, die seit gut 25 Jahren in den Themenfeldern Innovationsmanagement sowie Arbeits- und Reorganisationsberatung tätig ist, stellte die unterschiedlichsten Formen und Auswirkungen von Stress dar und gab konkrete Hinweise, wie Vorgesetzte möglichst früh erkennen können, dass Mitarbeiter vor einem Burnout stehen.

at 2015 09 03 burnout 

Dr. Dagmar Siebecke, Dr. Axel Mauersberger

Weiterlesen...

 

Referenzfahrt mit der Westbahn am 19.08.2015

 

Der Zug war gut gefüllt. Rund 80 Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung waren der gemeinsamen Einladung von Unternehmensverband Ratingen, Standortinitiative InWest und Stadt Ratingen zu einer Personenfahrt auf der sog. Weststrecke durch Ratingen am 19. August 2015 gefolgt. Vom provisorischen Einstiegspunkt in Ratingen-Tiefenbroich aus fuhr der von dem Ratinger Unternehmen Railflex zur Verfügung gestellte Personenzug bis zum Düsseldorfer Hauptbahnhof, dann Richtung Norden durch Lintorf bis nach Duisburg und von dort zurück zum Ausgangspunkt an der Halskestraße. "Wir wollen zeigen, dass die Wiederbelebung des vor mehr als 30 Jahren eingestellten Personenverkehrs auf der Westbahnstrecke zwischen Düsseldorf und Duisburg möglich ist. Und zwar mit geringem finanziellen Aufwand", so UVR-Vorstandsvorsitzender Olaf Tünkers. 

westbahn 1

Beim Einstieg v. l.: Thomas Frühbuss, Olaf Tünkers, Klaus Pesch

Weiterlesen...

 

UVR zu Gast bei Zeppelin Rental am 4. August 2015

 

Einmal selbst einen Radlader fahren? Oder einen großen Mobilbagger? Einen Kompaktlader? Oder doch lieber einen Minibagger? Oder sich von einer mobilen Hebebühne auf fast 10 Meter Höhe bringen lassen? All das konnten die Teilnehmer der Veranstaltung "UVR meets Zeppelin Rental" am 4. August 2015 auf dem AMAND-Gelände in Tiefenbroich, auf dem auch Zeppelin Rental, der Marktführer für Mietgeräte und Baumaschinen in Deutschland, vertreten ist. 

zeppelin1

Weiterlesen...

 

"Stil und Image im Beruf - wie Kleidung wirkt"

 

Beim Treffen des UVR-Netzwerk Sekretariat am 17. Juni 2015 in der Geschäftsstelle des UVR hielt Carola Nahnsen (Image & Outfit by Carola Nahnsen) einen Vortrag zum Thema "Stil und Image im Beruf - wie Kleidung wirkt".

netzwerk sekretariat 2015 06 17


Weiterlesen...

 

Neuer Baudezernent Jochen Kral zu Gast beim UVR-Forum am 19. Mai 2015

 

Rund 100 Anmeldungen zum UVR-Forum am 19. Mai 2015 bestätigten, dass die Stadtplanung in Ratingen auch für die Unternehmer am Ort von großem Interesse ist. UVR-Vorsitzender Olaf Tünkers und der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Hilden-Ratingen-Velbert, Jörg Buschmann, freuten sich, den Ratinger Baudezernenten Jochen Kral in den Räumen der Sparkasse begrüßen zu dürfen. Kral, seit September 2014 im Amt, sprach über "Herausforderungen und Chancen für die Stadtentwicklung Ratingens" und legte die Megatrends der kommenden Jahrzehnte dar. Wichtig sei es, dass Ratingen gerade auf dem Hintergrund des demografischen Wandels seinen Weg finde. Gleiches gelte angesichts der Veränderungen durch den digitalen Wandel. Trotz des auch zukünftig rasch steigenden Anteils des Internet- und Versandhandels werde Ratingen mit seinen Unterzentren wichtig für die Versorgung der Einwohner vor Ort bleiben.

kral uvr-forum 2015

v.l.: Klaus Pesch, Olaf Tünkers, Jochen Kral, Jörg Buschmann

Weiterlesen...

 

Seite 9 von 11

Free Joomla Templates by JoomlaShine.com